SEO Fallen
beim Relaunch vermeiden

Zahlreiche Chancen gehen mit einem Relaunch der Website einher. Doch sollten Sie die Risiken vor allem im Bezug auf die SEO nicht unterschätzen und im Vorfeld einen Vergleich der Chancen und Risiken anstreben. Kleine Fehler im Relaunch können sich als große Einschränkungen erweisen und alle positiven Details, die Sie eigentlich bezwecken und erreichen wollten, in den Hintergrund drängen. Wenn Sie diese Fehler vermeiden und SEO Fallen umgehen, werden Sie mit einem Relaunch nur Vorteile nutzen und Ihren Traffic konstant erhöhen.

Perfekte Optimierung der Website durch ein Relaunch
Die Möglichkeiten durch ein Relaunch mit Fokus auf die SEO sind vielseitig und sorgen in Ihrem Unternehmen für gesteigerten Umsatz und mehr Traffic. Hierbei ist es von primärer Wichtigkeit, dass Sie die SEO in vollem Umfang berücksichtigen und sie nicht mit marginaler oder gar keiner Beachtung bedenken. Denn dies hätte zur Folge, dass Sie nach dem Relaunch nicht sichtbarer und bekannter werden, sondern im Ranking hinter Ihren Mitbewerbern anstehen und von der Zielgruppe übersehen werden. Doch nicht nur bei einzelnen Rankings, sondern auch im gesamten Portfolio kann bei Nichtbeachtung der SEO relevanten Fakten eine geringere Sichtbarkeit oder die Senkung des organischen Traffics eintreten.

Definieren, positionieren und auf die Zielgruppe abstimmen
Sie nehmen nicht einfach nur eine kleine Veränderung vor, sondern widmen sich mit dem Relaunch einem komplexen und umfassenden Projekt. Dabei müssen verschiedene Interessen und Bedürfnisse unter einen Hut gebracht und in Ihrer Arbeit umgesetzt werden. Nehmen Sie sich Zeit und setzen sich keine zu knappe Timeline, durch die Sie in Eile arbeiten und so zum Vergessen wichtiger Faktoren neigen könnten. Mit einem vorab erstellten Konzept und der klaren Definierung Ihrer Ziele können Sie viele Fehler vermeiden und sich Punkt für Punkt durch Ihr Relaunch arbeiten, in dem Sie der Suchmaschinenoptimierung und Ihrer Zielgruppe gleichermaßen gerecht werden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt sind die Keywords. Versetzen Sie sich in Ihre Zielgruppe und analysieren Sie, welche Begriffe in der Suche eine primäre Position einnehmen. Da die Hauptkeywords aber kein Alleinstellungsmerkmal definieren und ohne die zusätzliche Verwendung von Nebenkeywords und Synonymen nur selten zum Erfolg führen, sollten Sie Schlagwörter und wichtige Begrifflichkeiten direkt mit im Konzept erarbeiten. Keywords mit Navigationsstruktur sollten bevorzugt und in Ihrem Relaunch eingebracht werden. Ebenso wichtig ist der gut lesbare Content, in dem Sie durchaus mit internen Verlinkungen arbeiten und so eine bessere Positionierung in Suchmaschinen erzielen können.

Von der Erstellung zum Monitoring
Sie haben die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe analysiert und in die SEO Kriterien für Ihr Relaunch einfließen lassen. Nun sind das Konzept zur Weiterleitung, sowie die präzise Implementierung der Keywords an der Reihe. Für Suchmaschinen relevante Konzepte stellen keinen technischen oder zeitlichen Mehraufwand für Sie dar, wenn Sie mit entsprechenden Tools arbeiten und sich durch Automatisierung einige Vorteile verschaffen.

Vor allem kurz nach der Abnahme Ihres Relaunch sollten Sie beim Monitoring mit steter Regelmäßigkeit aktiv werden. Nur wenn Sie die Relevanz prüfen, Ihre Positionierung in Suchmaschinen konstant abrufen und eventuell notwendige Änderungen ad hoc vornehmen, haben Sie alle Ressourcen genutzt und sich mit dem Relaunch mehr Sichtbarkeit generiert.

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

zur Anmeldung

Letzte Beiträge

Kontakt & Social